Service-Hotline  0800 899 899 6

Gebührenfrei und 24/7 für Sie da

Die Entstehung von Erdgasen

Erdgas unterliegt ähnlichen Entstehungsprozessen wie Erdöl und befindet sich daher oft in denselben Lagerstätten. Das Gas besteht zu 95 Prozent aus Methan – die genaue Zusammensetzung des fossilen Brennstoffes hängt allerdings von der jeweiligen Lagerstätte ab. Forscher nehmen an, dass die Entstehung von Erdgasen überwiegend etwa 600 Millionen Jahren zurückliegt. Die Entstehung „jüngeren“ Erdgases (z. B. in Lagerstätten im Alpenvorland) erfolgte vermutlich vor „nur“ 20 Millionen Jahren

Die Entwicklung von Leben ermöglichte die Entstehung von Erdgasen

Die Entstehung des ersten Erdgases erfolgte vor ungefähr 3 ½ Milliarden Jahren, als sich das Leben in der Tiefsee zu entwickeln begann. Ausgangspunkt für die Entstehung von Erdgasen waren urzeitliche Meeresbewohner pflanzlichen und tierischen Ursprungs: Algen, Plankton und Mikroorganismen (z. B. einzellige Foraminiferen) sanken bei ihrem Absterben auf den sauerstoffarmen Grund von Seen und Meeren. Die sich dort allmählich ansammelnden Biomassen wurden im Laufe der Zeit von Sedimenten überdeckt. Der schließlich vollständig fehlende Kontakt mit Sauerstoff führte zunächst zur Bildung von Faulschlamm. 

Wichtiger Schritt bei der Entstehung von Erdgasen: Die Bildung von Muttergesteinen

Die sich oberhalb des Biomaterials kontinuierlich weiter aufbauenden Sedimentschichten ließen Druck und Temperaturen ansteigen, so dass der Faulschlamm allmählich zu einem Erdgas- und Erdöl-“Muttergestein“ umgeformt wurde. Bakterien zersetzten die in diesem Muttergestein eingeschlossenen Kleinstlebewesen. Das Überschreiten bestimmter Temperaturschwellen über eine längere Zeitdauer hinweg löste den komplexen chemischen Prozess aus, der schließlich in die Entstehung von Gasen durch Umwandlung der Biomassen mündete. 

Die Migration des Gases vom Muttergestein in Speichergesteine

Weitere Gesteinsablagerungen führten im Laufe von Jahrmillionen dazu, dass das Muttergestein in immer größere Tiefen absank. Der dort herrschende Druck und hohe Temperaturen pressten Erdgas und Erdöl aus ihren Muttergesteinen. Gas und Öl stiegen solange auf, bis sie auf undurchlässige Gesteinsschichten trafen, unter denen sie sich in sogenannten Speichergesteinen ansammelten. Dieser letzte Entwicklungsschritt bei der Gasentstehung betrifft jedoch nur die älteren Lagerstätten. Die jüngeren, nur 20 Millionen Jahre alten Erdgasvorkommen befinden sich noch im Muttergestein.

Wertvolles Gas kostengünstig beziehen

Ein Erdgas Preisvergleich hilft privaten Verbrauchern und Unternehmen bei der Reduzierung ihrer Heizkosten. Verbraucher, die den Tarif Erdgas ohne Grundgebühr wählen, bezahlen nur für die tatsächlich von ihnen verbrauchten Erdgasmengen. In den heizungsfreien Sommermonaten entstehen hingegen keinerlei Kosten für die Gasheizung. Wer die Entstehung zusätzlicher Kosten für Gas durch Preisanstiege auf dem Energiemarkt vermeiden will, der vereinbart mit seinem Energielieferanten (vorzugsweise nach einem zwischenzeitlichen Preisrückgang) den Tarif Gas mit Preisgarantie.

Für die Bearbeitung Ihrer Anfrage
vervollständigen oder berichtigen Sie bitte die
folgenden Angaben:

Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns…

Telefon

09281 899-224